Leseprobe aus den Februargeschichten

So langsam scheint der Krankenhausaufenthalt doch noch Spaß zu machen

 

Da Krankenhausbetten im Gegensatz zu normalen Betten Räder haben, wollte Wilhelm diese auch nützen. „Wissen Sie“, ulkte er, „während eines Banküberfalls jagte der skrupellose Gangster mir eine Kugel durchs Knie. Eigentlich wollte ich nur 200 Euro abheben, auf die Kugel hätte ich gerne verzichtet. Seitdem habe ich die größten Probleme …, bitte rollen Sie mich zur Untersuchung.“

Dass Schwester Berta daraufhin das Knie in Augenschein nehmen wollte, damit hatte Wilhelm zuletzt gerechnet. „Die Narbe ist aber sehr gut verheilt, man sieht ja gar nichts mehr“, stellte sie mit geschultem Blick fest. „Vielleicht habe ich Ihnen das falsche Knie gezeigt, fahren Sie endlich los!“, stotterte Wilhelm verlegen. Erst die Story mit dem Kaiser, dann die unglaubliche Geschichte mit dem Knie, die Schwester traute Wilhelm nicht mehr so recht über den Weg. Um sich länger den Kopf zu zerbrechen, fehlte ihr jedoch die Zeit, schließlich warteten noch weitere Patienten auf die gute Seele. Berta schnappte sich das Bett und rollte Wilhelm wie gewünscht aus dem Zimmer. Auf dem langen Flur bat Wilhelm die Schwester, mehr Gas zu geben. „Schneller, Berta, schneller!“, rief er ganz entzückt. Dem alten Charmeur konnte keiner widerstehen, auch Berta nicht. Und so ertappte sie sich, wie sie mit dem komischen Kauz durch die Gänge raste. Ein herbeieilender Arzt fragte: „Ist das ein Notfall?“ „Nein, nein, kein Notfall, das ist Herr Wilhelm“, hechelte Schwester Berta wie ein Hund und raste weiter.

Im Fahrstuhl gabs eine kleine Verschnaufpause. Danach jagte die Gehetzte erneut die Gänge entlang. Die Patienten, die sich zu diesem Zeitpunkt auf den Fluren aufhielten, sprangen erschrocken zur Seite und schüttelten leicht irritiert den Kopf. Sie wurden nicht ganz schlau aus dieser Situation. Einerseits sah es so aus, als ob der Herr dort auf dem Bett sich in einem äußerst dramatischen Zustand befände, andererseits grüßte der Kerl vergnügt in alle Richtungen. Da die Show gar so komisch war, gingen einige sogar so weit, zu behaupten, dass es sich um eine lustige Einlage des Krankenhauspersonals handle. Berta erreichte ihr Ziel mit Müh und Not und rang nach Luft.