Was im September passiert …

Mit „Au weia“ ist alles gesagt:

 

  • Das Rätselraten um den Geist in der Burg hat ein Ende.
  • Es geht ab in den Urlaub. Wo genau Annemarie, Eugen und Robert die schönste Zeit des Jahres verbringen dürfen, wird nicht verraten! (Wer die Ostergeschichten aufmerksam gelesen hat, kann diese Frage bereits beantworten).
  • Die Schlingel leisten sich während des Urlaubs so einiges! Werden die drei Racker gar frühzeitig nach Hause geschickt?
  • Endlich darf Eugen die Schulbank drücken. Nicht nur sein Schulranzen sorgt für mächtigen Wirbel!